Reparatur des Industriecomputers der Agentur für Telekommunikationen

Die Agentur für Telekommunikationen der Republik Slowenien benutzt Industriecomputer zur Instrumentenüberwachung. Obwohl Industriecomputer so beschaffen sind, dass keine Defekte auftreten können, fallen sie doch von Zeit zu Zeit aus.

Industriecomputer können von den Personalcomputer schon auf den ersten Blick unterschieden werden. Ihr Gehäuse wird zusammen mit der Überwachungselektronik in einen Eisenschrank eingepasst. Im Betrieb erkennt man sie nach dem speziellen Ton, den sie abgeben. Industriecomputer werden mit den zahlreichen Ventilatoren und Filtern ausgestattet, die eine Überhitzung der Elektronikkomponenten und das Eindringen von Staub und Fremdkörpern verhindern. Deswegen entsteht während des Betriebes auch eine höhere Lautstärke. Ein großer Unterschied ist auch im Design und Funktion der Komponenten deutlich erkennbar. Industriecomputer können zehnmal so viel als die Personalcomputer kosten.

Die Unterschiede zwischen den Personal- und Industriecomputern machen die letztgenannten Geräte schwierig zu reparieren. Die Komponenten sind etliche Male kostspieliger und nach einer bestimmten Zeit sind sie nicht mehr erhältlich. Die neuesten Komponenten werden mit bestehendem Design und der Software nicht mehr kompatibel. Deswegen ist die Reparatur der Industriecomputer viel sinnvoller als die Reparatur von Personalcomputern und zugleich ist sie auch des hohen Aufwandes wert.

Anderseits erfordert die Reparatur der Industriecomputer viel mehr Mühe als die von Personalcomputern, bei denen Grundschüler das Motherboard selbst umtauschen könnte. In einem Industriecomputer muss man zuerst die beschädigte Schaltverbindung, den defekten Widerstand oder die unterbrochene Lotnaht finden. Solche Tätigkeiten erfordern viel mehr Fachkenntnisse und Erfahrungen. In Slowenien gibt es viele Computerserviceunternehmen, aber nur wenige sind zu Motherboardreparaturen qualifiziert.

Die Agentur für Telekommunikationen der Republik Slowenien fand in einer Zeitung die Information, dass 3BM u. a. Motherboardreparaturen durchführt. Im Oktober 2004 stellte sie uns einen Industriecomputer zu, den keine andere Servicefirma reparieren konnte. Nach einigen Stunden Suche fanden wir eine unterbrochene Lotnaht am Motherboard und konnten den Computer, der schon als verloren galt, wieder betriebsfähig machen. Nach der Inbetriebsetzung führten wir etliche Betriebstests durch, um die Verlässlichkeit des Industriecomputer nachzuweisen. Er funktionierte fehlerfrei und konnte in den regulären Betrieb eingesetzt werden.