Vorbereitung von Reservefestplatten mit dem pSOS Operationssystem für den ACRONI Unternehnovice.aspmen aus Jesenice

Wir arbeiten mit dem Acroni Unternehmen zusammen vom Jahre 1990. Das ist das größte slowenische Stahlwerk. Wir helfen die Probleme in der Produktion zu beseitigen, um das Service im Ausland zu minimieren. Einige Maschinen sind so alt, dass selbst die Servicedienste im Ausland keine Hilfe leisten können.

Beim letzten Service vorbereiteten wir Reservefestplatten fürs Profilmeter and der Steckellinie. Diese 170 MB SCSI Festplatten sind in der Tat so alt, dass sie nicht mehr zu kaufen erhältlich sind. Nur einige neuere SCSI Festplatten ermöglichen den Computeranschluss.

Um Reservefestplatten vorbereiten zu können, müssen wir eine angemessene Festplatte finden. Diese muss in ein Unix-ähnliches Format formatiert werden. Um das Programm laufen zu lassen, muss zuerst das wenig bekannte pSOS Operationssystem von den Disketten kopiert werden. Oft geschieht es, dass der Computer weigert sich sogar von der Originalfestplatte zu funktionieren. Neue Festplatten können zwar beim Hersteller in England angeschafft werden, aber zu hohen Preisen.

Bislang haben wir drei Reservefestplatten für die Computer vom Profilmeter und Röntgenanlage vorbereitet.